News

Auswahl der Farbmuster Foto :: Andreas Wamser
15 November 2016

Prägemanufaktur auf der Creative Paper Conference 2016

Mit personalisierten Prägungen auf Notizbüchern und Mappen präsentierte sich die Prägemanufaktur zusammen mit Römerturm auf der 6. Creative Paper Conference in München. Das Strahlen der Teilnehmer*innen, wenn wir ihnen eine Mappe oder ein Notizbuch mit ihren Initialien überreichten, war für uns der Dank für eine gelungende Zusammenarbeit mit dem Papierhändler. Die Mappen und Notizbücher wurden aus zweifarbigem kaschierten Naturpapier „Colorplan“ exklusiv für die Veranstaltung von Römerturm hergestellt. Insgesamt ca. 120 Objekte wurden von uns in 2 Tagen live geprägt. Es gab eine schöne Farbauswahl des Papiers sowie der Prägefarben. Als Fazit lässt sich ein klarer Farbtrend erkennen: Gedeckte Töne mit Kupfer- oder Champagnerfolie waren der Renner. Spannend war es auch für uns zu erfahren, wie neugierig und interessiert Designer*innen an traditionellem Druckhandwerk sind. Dadurch bestätigt sich wieder der Trend zu haptischen und analogen Materialien und Techniken im digitalen Zeitalter. Dafür spricht auch die ausverkaufte Veranstaltung, die das Motto „Inspiration zum Anfassen“ trug. Die alte Kongresshalle in München aus den 50er Jahren passte hervorragend zu dem Thema und den Ausstellern*innen, in deren Reihen wir uns als Prägemanufaktur sehr wohl gefühlt haben.

Initialen auf Notitzbüchern mit Heißfolie :: Foto: Andreas Wamser

Silja Kaeser beim Anlegen an der Prägemaschine :: Foto: Andreas Wamser

Messingbuchstaben und Folien auf dem Stand :: Foto: Slanted Publishers

Jedes Buch wurde personalisiert :: Foto: Andreas Wamser

Silja Kaeser beim Einsatz auf der CPC :: Foto: Prägemanufaktur

Postitionierung der Prägung in der Maschine :: Foto: Andreas Wamser

Marianne Putziger nimmt die gewünschten Farben auf :: Foto: Andreas Wamser

Der Stand von unserem Partner Römerturm :: Foto: Slanted Publishers

Teilnehmer*innen in der alten Kongresshalle in München :: Foto: Slanted Publishers

 

Give aways für die Teilnehmer*innen :: Foto: Slanted Publishers