Heißfolienprägung // Lackfolie

Prägedruck // Kategorie: 1 Heißfolie
  • Heißfolienprägung mit deckender Lackfolie durch Prägedruck

Lackfolien sind seidenmatt bis glänzend und 100 % deckend und lassen sich deshalb auf alle Materialfarben prägen, auch auf dunkle.

Interessante und frische Kontraste lassen sich durch Farbgestaltungen von Papier und Prägefarben erreichen. Heißfolienprägungen mit farbigen Lackfolien sind im Gegensatz zu der ganz matten Letterpress Optik immer leicht glänzend.

  • Vorderseite: Motiv farbig. Je nach Motiv und Kundenwunsch mehr oder weniger vertieft
  • Rückseite: Motiv nicht sichtbar; Rückseite glatt
  • Stempel: Im Regelfall für jede Folienfarbe und jede Seite jeweils 1 Prägestempel und ein Prägevorgang nötig. Der Preis für den Stempel berechnet sich nach der Größe
  • Farbe: verschiedene Farben; seidenmatt bis glänzend
  • Für welches Material: Für Papiere (auch bedruckt) und Feinstkarton; Bütten; viele Sonderpapiere
  • Für welche Grammaturen: für einseitige Prägungen ab ca 270g/qm Papierstärke, für beidseitige Prägungen ab ca. 500g/qm

Wissenswertes:

  • Die Folien sind 100% deckend
  • Viele Farben möglich
  • Lackfolien sind weniger „randscharf“, d.h. sehr feine Motive oder sehr kleine Schriftgrößen sind ungünstig. Hier werden besser metallische Folien verwendet.
  • Besonders schöner Kontrast zwischen matten Materialien und leicht glänzender Lackfolie
  • Lineare Motive möglichst erst ab höheren Grammaturen, besonders bei beidseitigen Prägungen. Feine Linien sind sonst auf der Rückseite als Durchschlag sichtbar.

Sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne!

Kontakt

Fotos: © Prägemanufaktur